Fischers Fünf #1: Gossenboss mit Zett – Miami Pieschen

Derart jovial die Null-Bock-Attitude vorzutragen, kein Mensch kann das in solch einer nonchalanten Inbrunst. Superheld Gossenboss gibt der Straße den Punk zurück. Ohne den ganzen identitären Schabernack. Sächsisches Lokalkolorit gemischt mit einer gewissen Prise Funk. Punk! Und mal ehrlich: Miami Pieschen ist die Krone der bisherigen Schöpfung. Der Gewinner in diesem Jahr ist … schlechter Rap.
Punchline des Jahres:

„Du hast kein Swag, Du hast ADHS.
Noch eine kleine Nase Pepp, aber dann geht’s ins Bett.
Ich hab morgen Termin, und ansonsten Sanktion,
und wenn alle Stricke reißen, hab ich Bahnhofsmission.“