3 Blacktape Marcus Staiger, Falk Schacht, Sekou Neblett

Hip Hop ist nicht tot, es riecht nur so

Die arediale Aufarbeitung einer Jugendsubkultur in Form eines Buches, Films oder Theaterstückes ist zumeist ein untrügliches Zeichen dafür, dass von dem einstmals subversiven Gehalt des Genres nicht mehr viel übrig ist. Die Protagonisten sind erwachsen und müssen sehen, wie sie ihr Auskommen bestreiten. Eine Option unter vielen ist es in solch einem Fall, die rebellische Jugendzeit meistbietend an jene zu verhökern, die damals noch zu jung waren, um dabei gewesen zu sein oder jene, die einfach in Erinnerungen schwelgen wollen, wie sie als Halbstarke den Aufstand im kleinbürgerlichen Elternhaus probten. „Hip Hop ist nicht tot, es riecht nur so“ weiterlesen

microphone-482250_1920

Die irren politischen Ansichten von Xavier Naidoo

Normalerweise führt ein Auftritt vor NPD-Anhängern, Verschwörungstheoretikern und Antisemiten, wie ihn der Soulsänger Xavier Naidoo im vergangenen Herbst vor dem Reichstag hingelegt hat, schnurstracks in die gesellschaftliche Isolation. Nicht so bei dem 43jährigen. Nach einigen harschen Kritiken in verschiedenen Zeitungen und der obligatorischen Distanzierung der Mannheimer Lokalpolitik legte sich der Sturm der Entrüstung schnell wieder. Der Privatsender Vox teilte Anfang dieses Jahres mit, dass er eine zweite Staffel der Show »Sing meinen Song« mit dem prominenten Mannheimer als Gastgeber produziert. Als Grund für die weitere Zusammenarbeit gab der Sender an, dass Naidoo sich von den Vorwürfen distanziert habe. »Von daher gibt es für uns keinen Anlass, unsere Pläne mit ihm zu ändern.« „Die irren politischen Ansichten von Xavier Naidoo“ weiterlesen