Köpenick: Das Volk hört Signale

Berlin-Köpenick – Es ist nicht sehr kalt, aber windig. Es gibt angenehmere Dinge, als bei diesem Wetter zu schreiben. Aber es sind etwa 50 Menschen dem Aufruf des „Köpenicker Widerstandes“ gefolgt, vor dem berühmten Rathaus gegen die Asylpolitik der Bundesregierung zu protestieren. Sie stehen bewacht von ca. 20 Polizisten in Uniform und Zivil hinter einem Transparent. Von Gegendemonstranten keine Spur. Über die Anlage läuft das Lied „Wir sind das Volk„, das auch bei Bärgida-Kundgebungen beliebt ist. „Köpenick: Das Volk hört Signale“ weiterlesen

Medienmacher gegen Pressekodex und Realität | Ruhrbarone

Meine unmaßgebliche Wenigkeit bei den Ruhrbaronen: Nach Darstellung der NDM wird der Medienkonsument aber auf einen potentiellen Diskriminierer reduziert, der ständig gefährdet ist, der „Diskriminierung und Stigmatisierung“ auf den Leim zu gehen und daher eines betreuten Lesens bedarf. Medienmacher gegen Pressekodex und Realität | Ruhrbarone Medienmacher gegen Pressekodex und Realität | Ruhrbarone weiterlesen

Satire im Jahr 2016: Linksdeutsche Wutbürger und Charlie Hebdo – HATE

Die Lieben Kollegen vom HATE Magazin: Nazis haben kleine Pimmel, sind voll doof und Rechtschreibung können sie auch nicht. So sieht Satire in Deutschland aus Sicht all jener aus, die auf der richtigen Seite wähnen und natürlich im Sinne der Selbstvergewisserung auch nicht müde werden das zu betonen. Satire im Jahr 2016: Linksdeutsche Wutbürger und Charlie Hebdo – HATE Satire im Jahr 2016: Linksdeutsche Wutbürger und Charlie Hebdo – HATE weiterlesen

Luxemburg-Liebknecht-Demonstration 2016

Berlin – Heute war es wieder nass, kalt und grau in der Hauptstadt der DDR. Perfektes Wetter für den Kommunisten-Karneval aka Luxemburg-Liebknecht-(Lenin-)Demonstration. Etwa 2500 Teilnehmer zogen vom U-Bahnhof Frankfurter Tor in Friedrichshain  über die Frankfurter Allee zur „Gedenkstätte der Sozialisten“.

Von Nils Kottmann und Daniel Fallenstein. „Luxemburg-Liebknecht-Demonstration 2016“ weiterlesen

Auch in Berlin: Trend zur Bürgerwehr

Berlin – Bundesweit wollen sich Facebook-Nutzer zu Bürgerwehren zusammenschließen und in der Öffentlichkeit patrouillieren.  Auch in Berlin gibt es einen Ableger nach dem Vorbild einer ähnlichen Initiative aus Düsseldorf. Sie wollen die Stadt „für unsere Damen, Kinder und Schwächere sicherer“ machen. Doch die Berliner Polizei hält das für eine schlechte Idee. „Auch in Berlin: Trend zur Bürgerwehr“ weiterlesen